HOME | Lots & More

Tips | Advies | Beoordelingen

Wie Steaks Richtig Braten?

Wie Steaks Richtig Braten
Entscheidend sind – • die Steak-Art (Rumpsteak, Entrecôte, Hochrippe,.) • das Gewicht • die gewünschte Garstufe Bei den Garstufen wird meist zwischen rare (blutig), medium (rosa) oder well done (durch) unterschieden. Für ein optimales Bratergebnis ist es wichtig, dass das Steak Zimmertemperatur hat.

  1. Nehmen Sie dafür das Fleisch 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank.
  2. Heizen Sie Ihren Backofen zu Beginn auf 150 – 160 Grad (Umluft 160 Grad, Gas 1 bis 2) vor, damit das Steak nach dem Braten direkt mit der Pfanne hinein kann.
  3. Benutzen Sie für Ihr Steak eine Pfanne aus Gusseisen oder Eisen.
  4. Sie verträgt hohe Temperaturen und eignet sich besonders gut zum Steakbraten.

Streifen auf dem Pfannenboden sorgen für das typische Grillrost-Muster. Neben der richtigen Pfanne benötigen Sie auch das richtige Fett, Verwenden Sie Fette mit einem besonders hohen Rauchpunkt – wie Butterschmalz, Erdnussöl oder Rapsöl, Nicht so gut geeignet sind dagegen Olivenöl oder reine Butter, da bei hohen Temperaturen Bitterstoffe entstehen können.

Geben Sie das Fett erst in die Pfanne, wenn diese richtig heiß ist. Tupfen Sie das Steak trocken, geben Sie es ins heiße Fett und braten Sie das Steak 1-2 Minuten von beiden Seiten scharf an. Dadurch schließt sich die Oberfläche des Fleisches und der Fleischsaft läuft nicht heraus. Gewürzt wird das Steak erst nach dem Braten – vor allem Pfeffer würde beim Bratvorgang verbrennen.

Jetzt kommt das Steak in den vorgeheizten Ofen, um fertig zu garen. Die Garzeit im Ofen ist abhängig von der Art des Steaks. Nach der Zeit im Ofen wickeln Sie das Steak in Alufolie und lassen Sie es etwa 5 Minuten ruhen. So kann sich der Fleischsaft gleichmäßig verteilen.

Wie lange braucht ein Steak in der Pfanne?

3. Anbraten / Angrillen: – Das Steak über starker direkter Hitze kurz anbraten. Je nach Fleischdicke und gewünschtem Gargrad reichen 1 – 3 Minuten pro Seite. Gewendet wird allerfrühestens, wenn sich das Fleisch leicht vom Rost/Pfannenboden löst. Bei zu starker Flammenbildung am Grill das Steak kurz auf die kühlere Grillseite ziehen und warten bis die Flammen erloschen sind.

  • Den Grill nicht mit Bier löschen (ergibt Ascheflug, besser wegtrinken)
  • Die Pfanne mit max. zwei Steaks bestücken, damit die Temperatur beim Einlegen nicht zu stark absinkt.
  • Wenden mit Zange statt Gabel (damit der Fleischsaft drin bleibt)
See also:  Wie Wird ZäHer Braten Weich?

Rinderhüftsteak in der Pfanne anbraten. Foto: www.ariane-bille.de

Wann das Steak salzen?

Mindestens 40 Minuten vor dem Grillen – Ein optimaler Zeitpunkt, um dein Steak zu salzen, liegt bei mindestens 40 Minuten vor dem Grillen – es dürfen aber auch mehr als das sein. Wenn du hingegen dein Steak mit Salz bestreust und nur für kurze Zeit ziehen lässt, zieht das Salz durch den Prozess der Osmose Flüssigkeit aus dem Fleisch und es gestaltet sich schwieriger, eine durchgehende Kruste zu bekommen.

Wie lange Steak nachziehen lassen?

Das sagt der Hofstädter – Als Faustregel gilt: Die Rastzeit soll mindestens ein Drittel der Grillzeit betragen. Wenn Sie also ein schönes, dickes Steak etwa 15 bis 20 Minuten gegrillt haben (erst über direkter Hitze gebräunt, dann über indirekter gar gezogen), sollte es mindestens 5 bis 7 Minuten rasten dürfen.

Wie kann man Steak würzen?

Steak richtig würzen: So geht’s

Steak mit Salz würzen: Auch wenn es lange Zeit als verpönt galt, ist heute klar: Steak unbedingt vor dem Braten salzen! Am besten sogar mindestens eine Stunde vorher. Denn nur so bekommt das Salz genug Zeit, sich gleichmäßig im Fleisch zu verteilen und das Steak aromatisch und zart zu machen. Eine kleine Menge Salz vorher genügt und wirkt viel intensiver als direkt vor dem Servieren. Wir empfehlen Dir frisch gemahlenes oder Um das typische Raucharoma hervorzuheben, kannst Du auch wählen. Steak mit Pfeffer würzen: Auch pfeffern solltest Du Dein Steak bereits vor dem Braten, da das Fleisch den Pfeffer dann besonders gut aufnimmt. Nach dem Braten kann noch einmal mit einem frisch gemahlenen Pfeffer nachgewürzt werden. Für eine eher dezente Note empfehlen wir Dir den klassischen, Eine intensivere und leicht nussige Schärfe erhältst Du mit dem Der durch und durch perfekte Begleiter für Dein Steak ist unser grobkörniger Steak mit einer Marinade würzen: Das Marinieren von Steaks dient dazu, das Fleisch zarter zu machen und ihm ein ganz individuelles Aroma zu verleihen. Eine Marinade besteht in der Regel aus Öl, einer Säure, Gewürzen und Kräutern und gegebenenfalls weiteren Zutaten. Das Steak wird für mehrere Stunden in der Marinade gebadet und dann auf dem Grill oder in der Pfanne gebraten. Eine ausführliche Anleitung zum Marinieren findest Du in unserem

See also:  Warum Sollte Ein Steak Vor Dem Braten Zimmertemperatur Haben?

Wie viel Wasser für Steak?

Wasser ist ein kostbares Gut. Wir reden viel darüber, wie man seinen Verbrauch reduzieren kann, klammern Bereiche wie die Lebensmittelproduktion aber häufig aus. Eine Augmented-Reality-Grafik liefert tiefere Einblicke. Die Deutschen geben sich alle Mühe, Wasser zu sparen: Sie drehen beim Einseifen die Dusche ab, sammeln Regenwasser zur Gartenbewässerung, installieren Toilettenspülungen mit Spartaste.

  1. Aber diese Maßnahmen nützen nur dem guten Gewissen.
  2. Die Deutschen zählen trotz ihrer Bemühungen zu den weltgrößten Wasserverschwendern.
  3. Virtuelles Wasser Nach Angaben der Vereinigung Deutscher Gewässerschutz verbraucht jeder hierzulande 5200 Liter – und zwar pro Tag.
  4. Es ist aber nicht die WC-Spülung, die den Verbrauch in die Höhe treiben: Es ist das virtuelle Wasser.

Also jenes Wasser, das bei der Produktion von elektronischen Geräten, Verpackungen und Kleidung verbraucht wird – und bei der Produktion von Nahrungsmitteln. Wissen Sie zum Beispiel, wieviel Wasser man benötigt, um einen Apfel, eine Tasse Kaffee oder ein Steak zu produzieren? Die folgende Augmented-Reality-Infografik (nur iOS, Android folgt) visualisiert den virtuellen Wasserverbrauch dieser Lebensmittel. Ressourcenintensives Rind Während der Apfel (200 Gramm) für 140 Liter Wasser zu haben ist, sind für die – mäßig nahrhafte – Tasse Kaffee (12 Gramm gemahlene Bohnen) bereits 252 Liter fällig. Das Rindersteak (ebenfalls 200 Gramm) ist dann zwar wieder recht sättigend, muss aber mit sage und schreibe 3098 Liter Wasser herangezüchtet werden.

  • Oder mit anderen Worten: Die Produktion eines Steaks ist so ressourcenintensiv wie die Produktion von 22 Äpfeln.
  • Grünes, blaues und eingespartes Wasser Letztlich kommt es natürlich darauf an, wo die Lebensmittel produziert werden – und mit welchen Methoden.
  • Hier ist es vor allem wichtig, zwischen grünem und blauem Wasser zu unterscheiden.
See also:  Bratwurst Braten Welche Stufe?

Grünes Wasser kommt natürlich vor (Niederschlag, Bodenfeuchte) und kann tendenziell großzügiger genutzt werden. Blaues Wasser ist dagegen teures, “künstliches” Wasser aus Irigationsanlagen. Mit der Wasserbilanz ist ansonsten längst nicht alles über die Ökobilanz eines Lebensmittels gesagt. Ein guter Weg, den Wasserverbrauch beim Anbau von Agrarpflanzen um bis zu 80 Prozent zu reduzieren, ist die Anwendung des Tropfenbewässerungsverfahrens. Dabei wird das Wasser nicht auf die gesamte Pflanze gesprüht, sondern tröpfchenweise auf den Boden gegeben.

  • So dringt es direkt zum Wurzelwerk durch, statt zu großen Teilen in der Umgebungsluft zu verdunsten.
  • Die so gemachten Einsparungen halten sich freilich in Grenzen, wenn anderswo in der Produktions- oder Lieferkette verschwenderisch mit Ressourcen umgegangen wird – und die Agrarpflanzen beispielsweise zu Futter für die Rinderzucht verarbeitet werden.

In jedem Fall ist der oft hohe Verbrauch virtuellen Wassers ein so wichtiges wie komplexes Thema, das mehr Aufmerksamkeit verdient.

Wie mache ich ein Steak im Backofen?

Die Steaks1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Die Steaks waschen und gut trocken tupfen. Den Backofen mit einer feuerfesten Schale (Auflaufform) auf mittlerer Schiene auf 85 °C Ober-/Unterhitze (Gas: Stufe 1) vorheizen. Die Steaks im heißen Öl auf jeder Seite 2 Minuten braten.

Auf welcher Stufe brät man ein Steak?

Temperatur – Achte darauf, dass die Pfanne mindestens eine Temperatur von 180C hat, wenn Du die Steaks einlegst. Diese Temperatur ist zur Bildung von Rststoffen notwendig. Wird diese nicht erreicht, ist der Traum vom knusprigen Steak vorbei. Brate immer nur zwei Steaks in einer normalen Grillpfanne an, da bei mehr als zwei Steaks die Temperatur in der Pfanne zu stark abfllt.

Auf welcher Stufe brät man Steak?

Steak: Garstufen im Überblick

Englische Bezeichnung Deutsche Bezeichnung Innentemperatur
Medium rare Englisch 54 bis 55°C
Medium Rosa 55 bis 60°C
Medium-well Halbrosa 60 bis 66°C
Well-done Durch 66 bis 75°C